Schlagzeilen 10 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 25. Juli 2010 um 10:08 Uhr

Darüber hinaus steigt bei hohem Alkoholkonsum das Risiko für eine ganze Reihe von Krebserkrankungen, u. a. in der Leber und im Enddarm sowie in Bauchspeicheldrüse, Mund, Rachen, Speiseröhre und weiblicher Brust.

Alkoholprobleme entstehen oft über viele Jahre, deshalb wird häufig gar nicht bemerkt, wie Alkohol allmählich beginnt, Lebensqualität und Gesundheit zu belasten. Fachleute raten daher allen, die regelmäßig Alkohol trinken, einmal jährlich für einige Wochen ganz bewusst alkoholfrei zu leben.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 26. Juli 2010 um 18:13 Uhr
 

Werbung

Empfohlene Links

Jede Beratungsstelle informiert Sie gerne über Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe. Oder Sie wenden sich direkt an eine der folgenden Adressen.
Anonyme Alkoholiker (AA) Interessengemeinschaft e. V
Lotte-Branz-Str. 14 80939 München Tel.: 0 89/3 16 95 00 bundesweit unter (Vorwahl) + 19295
AI-Anon Familiengruppen
(speziell für Angehörige) Ernilienstr.a 45128 Essen Tel.: 02 01/77 30 07
Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche.
Bundesverband e. V. Julius-Vogel-Straße 44 44149 Dortmund Tel.: 0231/5864132 Fax: 0231/5864133
Blaues Kreuz in Deutschland e. V.
Freiligrathstr. 27 42289 Wuppertal Tel.: 02 02/62 00 30
Caritasverband Bielefeld e. V.
Caritasverband Bielefeld e.V. Turnerstraße 4 33602 Bielefeld Tel.: 0521 9619-0 Fax: 0521 9619-119
Der Kreuzbund DV Paderborn e.V
Geschäftsstelle Gleiwitzsstraße 285 44328 Dortmund
Guttempler in Deutschland.
Adenauerallee 45 20097 Hamburg Tel.:040/24 58 80 info@guttempler.de
Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Bundesverband e. V.
Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Bundesverband e. V.
Kreuzbunde e.V.
Münsterstr.25 59065 Hamm Tel.01805-5410450